Ranger

Hüter eines Landschaftsraumes

Der Ranger ist ein Wildhüter. Es ist ein Begriff aus dem US-amerikanischen.

Er arbeitet für den National Park Service, United States Forest Service, Parks Canada und andere kommunale Behörden. 1880 nahm der erste Parkranger im Yellowstone-Nationalpark seine Arbeit auf.

Aufgaben eines Rangers:

  • Besucherbetreuung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärung
  • Bestandspflege, Reparaturen
  • wissenschaftliche Untersuchungen
  • Überwachung und Schutz
Bayerisches Rangertreffen im Naturpark Nagelfluhkette Anfang Oktober
Ranger in Bayern

In Deutschland ist der Ranger als geprüfter Natur- und Landschaftspfleger seit 1998 ein anerkannter Beruf. In Bayern wurde 1997 mit der gezielten Ausbildung begonnen. Inzwischen werden dort 55 Gebiete durch sogenannte Gebietsbetreuer betreut.

In der Schweiz kennt man sie als Parkwächter, Schutzgebietsbetreuer oder Naturschutzaufseher.

Auch Wildhüter und Berufsjäger sind Berufe, die dem Naturschutz sehr verbunden sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: