Hinter verschlossenen Türen 😉

(Trigger- Warnung: explizite Beschreibung von Sex)

Mehr brauchte es nicht. Cas zog Dean das Jackett aus und fingerte an dem Schlips herum. Als er den Knoten offen hatte, zog er Dean am Schlips näher an sich heran und küsste ihn. Er zog den Schlips herunter und warf ihn auf den Boden. Dann begann er ganz langsam, Deans Hemd aufzuknöpfen. Er blickte Dean ins Gesicht. Er hatte die Augen geschlossen und atmete schwer. „Sieh‘ mich an, Dean!“

Dean öffnete die Augen und sah direkt in Cass. Cas öffnete unterdessen weiter Deans Hemd. Dean kam mit seinem Kopf näher. Er wollte Cas küssen. Cas schüttelte den Kopf. „Erst das Hemd.“ Er zog es aus dem Hosenbund und öffnete den letzten Knopf. Als er es über Deans Schultern abstreifte, küsste er seinen Hals, sein Schlüsselbein, wanderte weiter zum Brustbein und küsste sich weiter nach unten. Dean keuchte, seine Brust hob und senkte sich, sein Magen fuhr Karussell. Cas schob seine Zunge in Deans Bauchnabel. Dean glaubte zu zerspringen. „Cas, bitte.“ Cas setzte sich wieder aufrecht hin. Dean nahm sein Gesicht in die Hände, damit er nicht wieder entwischen konnte und küsste ihn stürmisch. Er wollte alles und er wollte es jetzt. Er zerrte an Cas Schlips, zog ihn ab und ließ ihn fallen. Er konnte sich keine Sekunde länger beherrschen. Er riss an Cass Hemd, sodass die Knöpfe aufsprangen und zerrte Jackett und Hemd in einem Schwung über Cas Schultern. Er küsste ihn in die Halsbeuge, auf das Brustbein, leckte an seinen Nippeln und biss hinein. Cas jaulte. Das war ihm egal. Er drückte Cas nach hinten auf die Couch und schob sich auf ihn. Er küsste ihn wild und zerkratzte ihm dabei vermutlich die Haut. Auch das war ihm egal. Er war hart, er war heiß und er war sowas von bereit. Er rieb seine Länge an Cass Oberschenkel. Er wusste nicht, wie weiter und wollte noch so viel mehr. „Cas, hilf mir.“ keuchte er.

Cas drückte Dean von sich weg. „Lass mich nach oben!“ Er war inzwischen genauso hart und wild und wollte noch mehr davon. Er öffnete Deans Gürtel, den Hosenknopf und den Reißverschluss. Er schob vorsichtig zwei Finger unter den Bund von Deans Boxershorts. Dean war schon hart und nass. Cas zog ihm die Hose und die Shorts von den Hüften, schob sie über die Beine nach unten und entledigte sich ihrer. Er betrachtete den nackten Dean. „Du bist so schön! So heiß! So unfassbar sexy!“ Er strich mit seinen Händen über Deans muskulöse Beine, streichelte die Innenseiten seiner Schenkel. Dean stöhnte. Er nahm Deans Länge in die eine Hand, mit der anderen wanderte er weiter über den Bauch, bis zur Brust. Er begann, Dean zu stimulieren und zwickte ihm gleichzeitig in eine der Brustwarzen. Dean stöhnte. „Ich bin kurz davor, Cas. Ich kanns fast nicht mehr halten.“

„Warte“ keuchte Cas. Er zog sich von Dean zurück und entledigte sich seiner Hosen und Boxershorts. Dean sog jeden Zentimeter seines Körpers mit den Augen auf. ‚Oh mein Gott. Er hatte Sex mit einem Mann, er hatte Sex mit Castiel‘ dachte er noch bei sich, als sich Cas auf ihn schob. Cas bedeckte nun völlig Deans Körper. Er rieb sich an ihm. Sein Schwanz drückte gegen Deans Härte. Beide keuchten. Cas schob eine Hand zwischen ihrer beider Körper und umfasste beide Längen. Dean stöhnte wieder. „Oh ja.“

Castiel rieb sie beide zum Orgasmus. Dean brüllte, Cas biss sich auf die Unterlippe. Sie ergossen sich in unendlicher Erleichterung. Dean zuckte unter Cas, als wollte sein Körper den letzten Milliliter Sperma ausquetschen. Cas entspannte sich langsam und kam auf Dean zum Liegen. Dean atmete schwer. „Cas. Cas, Luft!“ Cas stützte sich auf seinen Armen ab. “Sorry.“ Er war selbst immer noch am Keuchen. Dean grinste über das ganze Gesicht. Seine Haut glühte. Er war, ja was eigentlich? Er war glücklich! Cas richtete sich langsam auf. „Bad?“

Dean nickte zustimmend. „Hm-mh. Gleich.“ Cas stand auf, damit Dean sich bewegen konnte. Dean erhob sich vorsichtig von der Couch. Er nahm sein Hemd vom Boden und wischte grob seinen und Cass Bauch ab…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: